Fermentiertes im AlltagFermentationRezepte

Wildkräuter – Fermentiertes – Pasta

Von 29. April 20204 Kommentare
Wildkräuter - Fermentiertes - Pasta

Ein super einfaches und extrem schnell zubereitetes Gericht. Die Wildkräuter werden als Salat verwendet sind aber kein Beiwerk sondern Hauptbestandteil des Gerichtes. Das macht es gleichzeitig leicht und sehr wertvoll – die geballte Kraft der Wildkräuter mit ihren tollen Inhalts- und Geschmacksstoffen.

Ergänzt werden die Wildkräuter mit einem fermentiertem Gemüse – sei es unser Spitzkohl-Kimchi, das goldene Sauerkraut oder unser Curtido. So bekommt man noch eine gehörige Portion Probiotika mit.

Oben drauf dann die Pasta. Am besten in Form von Olivenöl angebratenen Tortellini, Ravioli etc.

Die Süße der Pasta, die Säure des fermentierten und das Öl machen jedes Dressing für den Wildkräuter Salat überflüssig.

Olaf Schnelle

Olaf Schnelle

Ich bin Gärtner. Für mich hätte es keinen besseren Beruf geben können. So eng mit der Natur zu arbeiten und dabei sinnvoll Produktives zu tun, ist ein richtig schönes Ding. Nahrungsmittel zu schaffen, die diesen Namen im wörtlichen Sinne verdienen, ist ein essentieller Prozeß. Mein Anliegen ist, dies so zu tun, dass kreative Köche damit etwas schaffen, das für mich viel mit Kunst zu tun hat.

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar